Haben Sie eine Frage?

Die Antworten auf die häufigsten Kundenanfragen finden Sie in unserem Service-Bereich.

Kontaktiere uns persönlich:

Unser freundlicher und kompetenter Kundenservice steht dir gerne zur Seite.

Mo - Fr 08:00 - 22:00 Uhr
Sa - So 12:00 - 20:00 Uhr
mit Ausnahme der gesetzlichen Feiertage

Gerne sind wir auch per WhatsApp für Sie da. Speichern Sie dazu einfach die folgende Rufnummer in Ihren Kontakten ab:

Mo - Fr 08:00 - 17:00 Uhr
mit Ausnahme der gesetzlichen Feiertage

Menü
3 Tipps für erfolgreiche Smartphone Fotografie

Im Alltag hat das Smartphone die Kamera längst abgelöst, wenn es darum geht, auf die Schnelle ein Foto zu schießen. Schließlich ist das Handy als unverzichtbarer Begleiter immer griffbereit. Zudem kannst du die Smartphone-Fotos direkt in ein soziales Netzwerk wie Instagram hochladen, an Freunde verschicken oder deine schönsten Aufnahmen schnell und einfach mit der Pixum App auf Fotoprodukten verewigen.

Jetzt herunterladen und ausprobieren!

Unsere Pixum App ist der schnellste Weg zu hochwertigen Pixum Fotoprodukten. Ganz intuitiv und kinderleicht werden aus Deinen schönsten Fotos individuelle Fotoprodukte. Und das in höchster Qualität!

Du möchtest die Bildqualität deiner Smartphone-Fotos optimieren und bessere Selfies, schöne Portraits oder spektakuläre Naturaufnahmen machen? Hier präsentieren wir dir 3 einfache Tipps, mit denen du das Optimum herausholst.

1. Die Reinigung der Kameralinse

Der simpelste und zugleich wichtigste Tipp bei der Smartphone-Fotografie ist die Reinigung deiner Smartphone-Kamera vor jedem Fotografieren!

Denn es ist ständig Staub und Schmutz ausgesetzt. Mal wird es minutenlang festgehalten, dann schlummert es in der Hemd-, Hand- oder Hosentasche. Die Schmutzpartikel sind hartnäckige Gesellen und finden immer einen Weg, sorgsam gereinigte Flächen wieder zu verschmutzen. Mit speziellen Reinigungstüchern, Taschentüchern oder dem Zipfel deines Shirts bekommst du die Smartphone-Kamera wieder einsatzbereit.

2. Die Krux mit der Front-Cam

Moderne Smartphones haben den Hype um Selfies ordentlich angeheizt. Mit deinem Handy kannst du dich selbst beim Feiern, vor einem Bauwerk oder mit deinem Hund fotografieren lassen. Du bist auf niemanden angewiesen und musst niemanden um Hilfe fragen.

Das Problem: Selfies werden mit der Front-Kamera geschossen. Häufig sieht das Ergebnis selbst mit den besten Smartphones unscharf aus.

Der Grund: Die Kamera auf der Vorderseite verfügt über weniger Megapixel und einen schlechteren Bildsensor als die normale Kamera auf der Rückseite, was zulasten von Bildauflösung und -qualität geht.

Die Lösung: Nutze die normale Smartphonekamera! Mit dieser kannst du gute Fotos und Videos in maximaler Auflösung knipsen und aufnehmen. Zusätzlich kannst du weitere Einstellungen vornehmen, wenn schlechtes Licht herrscht, du gerne Schwarz-Weiß-Fotos machen möchtest oder tolle Bilder mit witzigen Effekten:

  • ISO-Empfindlichkeit einstellen
  • Belichtungszeit
  • optionale Verwendung des Blitzes
  • Kontrast ändern
  • Lichtverhältnisse
  • digitalen Zoom aktivieren
  • Kamera-Apps nutzen und einstellen
  • Mach dir die Mühe und drehe das Smartphone. Auch wenn du nicht direkt siehst, wie das Foto geworden ist, lohnt es sich. Lieber knipst du mehrmals hintereinander und sortierst später aus, als dass du das perfekte Selfie verpasst hat.

    3. Smartphone-Objektive verwenden

    Smartphones verfügen im Gegensatz zu digitalen Kameras und Spiegelreflex-Kameras nicht über einen optischen Zoom. Zwar sind sie mit einer digitalen Vergrößerungsmöglichkeit ausgestattet, diese hat aber entscheidende Nachteile gegenüber der optischen Variante: Die Fotos werden unscharf und das Motiv verschwimmt. Das liegt daran, dass sich die Bildauflösung der Handy-Fotografie verschlechtert, weil lediglich ein Ausschnitt des Bildes vergrößert wird. Am besten wendest du einen ganz einfachen Trick an: Du verzichtest auf das Zoomen und gehst näher an dein Motiv!

    Hast du nicht die Möglichkeit dazu, dann können Aufsteckobjektive für Smartphones die Lösung sein. Hier gibt es verschiedene Modelle mit unterschiedlicher Wirkung:

  • Objektive, mit denen du ohne Qualitätsverlust an das Motiv heranzoomen kannst
  • Objektive mit Fisheye-Effekt - die Fotografien werden verzerrt, sodass sie wie durch eine Halbkugel wirken. Einige professionelle Foto-Apps bieten diesen Effekt ebenfalls. Allerdings ist die Bildqualität mit Objektiv deutlich besser.
  • Objektive für Makroaufnahmen aus einer sehr geringen Entfernung oder im Gegenzug per Weitwinkel Panorama- oder Gruppenfotos
  • Wie du bemerkt hast, sind es ganz einfache Smartphone-Fotografie Tipps, mit denen du bessere Bilder mit dem Handy machst. Probiere es am besten direkt aus und suche dir ein schönes Motiv! Wenn du eine schöne Fotostrecke zusammen hast, kannst du deine Fotos direkt vom Handy in die Pixum App laden. Hier kannst du sie sortieren und bei nächster Gelegenheit ein tolles Fotobuch mit wundervollen Bildern erstellen.

    Jetzt herunterladen und ausprobieren!