Aus analoger Fotografie wird digitale Zukunft: Online-Fotoservice Pixum und Museum Ludwig verlängern Partnerschaft im Auftrag der Kunst

Köln, 03. Dezember 2020

Kunst und Fotografie gehören zusammen wie Romeo und Julia, Sisi und Franz oder Simon und Garfunkel. Eine enge Partnerschaft verbindet auch das Kölner Museum Ludwig und den Online-Fotoservice Pixum. Seit 2014 kooperieren beide mit dem Ziel, tausende wertvolle Analog-Fotografien für die Nachwelt zu bewahren. Pixum unterstützt das Museum als Foto-Partner dabei, die Digitalisierung seiner fotografischen Sammlung voranzutreiben, welche zu den international bedeutenden zählt. Die bestehende Partnerschaft wurde nun offiziell um weitere zwei Jahre verlängert.

Fotografieren gehört heute zum Alltag wie das Internet und Social Media. Was manche vergessen, ist, dass die Fotografie vor vielen Jahren analog begann. Damit auch diese einzigartigen analogen Kunstwerke für die Nachwelt erhalten bleiben, digitalisiert das Museum Ludwig seine renommierte fotografische Sammlung und macht sie der Öffentlichkeit zugänglich.

Zu dieser Sammlung gehört zum Beispiel auch der künstlerische Nachlass des Kölner Fotografen Chargesheimer (1924 - 1972). Dank der Unterstützung von Pixum sind bereits 1.350 seiner analogen Werke in den vergangenen zwei Jahren digitalisiert worden. Auch der Nachlass der Fotografin Eva Siao (1911 - 2001) ist inzwischen online verfügbar.

Seit Beginn der Kooperation zwischen Pixum und dem Museum Ludwig, wurden fast 7.000 Bilder von insgesamt 70.000 Werken digitalisiert. Mit seiner Samm­lung der wichtig­sten Po­si­tio­nen der Kunst des 20. sowie 21. Jahrhun­derts, gehört das Museum Ludwig zu den bedeutendsten Kunstmuseen Europas.

Daniel Attallah, Gründer & CEO von Pixum: "Als Online-Fotoservice verstehen wir Fotografie als kulturelles Erbe. Unser Geschäft besteht ja darin, digitale Bilder in Fotobüchern oder als Abzüge zu drucken und mit dem Museum Ludwig gehen wir den umgekehrten Weg: aus analogen Abzügen unterstützen wir die Digitalisierung dieses kulturellen Erbes. Als 'Kölsches Unternehmen' freuen wir uns natürlich besonders, dass in diesem Jahr nun der Nachlass des Kölner Fotografen Chargesheimer zur Digitalisierung kommt. Und natürlich freuen wir uns auch, unsere Partnerschaft trotz der schwierigen Zeiten weiterführen zu können."

Mehr Informationen zum Engagement von Pixum gibt es unter pixum.de/partnerschaften/kunst-kultur.

Bereits digitalisierte Bilder der Sammlung des Museum Ludwig finden sich unter museum-ludwig.kulturelles-erbe-koeln.de.

<p>Pixum unterstützt das Museum als Foto-Partner dabei, die Digitalisierung seiner fotografischen Sammlung voranzutreiben. Mit seiner Samm­lung der wichtig­sten Po­si­tio­nen der Kunst des 20. sowie 21. Jahrhun­derts, gehört das Museum Ludwig zu den bedeutendsten Kunstmuseen Europas. </p>

<p><strong>Klicke zum Abspielen einfach auf das Bild.</strong></p>

Aus analoger Fotografie wird digitale Zukunft

Pixum unterstützt das Museum als Foto-Partner dabei, die Digitalisierung seiner fotografischen Sammlung voranzutreiben. Mit seiner Samm­lung der wichtig­sten Po­si­tio­nen der Kunst des 20. sowie 21. Jahrhun­derts, gehört das Museum Ludwig zu den bedeutendsten Kunstmuseen Europas.

Klicke zum Abspielen einfach auf das Bild.

Kontakt zum Pixum Presse-Team

Ansprechpartner

Ingo Kreutz
Pressesprecher

Nils Daniel
Pressereferent

E-Mail: presse@pixum.com
Telefon: 02236 886-317
Mobil (Ingo Kreutz): 0152 56762632

Pixum / Diginet GmbH & Co. KG
Industriestr. 161 (Haus 2a)
50999 Köln

Pixum Pressebereich entdecken

Pixum Pressebereich

Auf einen Blick: Die neusten Pressemitteilungen sowie Daten und Fakten über unser Unternehmen.

Bildmaterial Produktwelt

Eine Auswahl an druckfähigen Bildern aus der Pixum Produktwelt gibt es hier zum kostenlosen Download.