Haben Sie eine Frage?

Die Antworten auf die häufigsten Kundenanfragen finden Sie in unserem Service-Bereich.

Kontaktiere uns persönlich:

Unser freundlicher und kompetenter Kundenservice steht dir gerne zur Seite.

Mo - Fr 08:00 - 22:00 Uhr
Sa - So 12:00 - 20:00 Uhr
mit Ausnahme der gesetzlichen Feiertage

Gerne sind wir auch per WhatsApp für Sie da. Speichern Sie dazu einfach die folgende Rufnummer in Ihren Kontakten ab:

Mo - Fr 08:00 - 17:00 Uhr
mit Ausnahme der gesetzlichen Feiertage

Menü

Als Pixum Fan-Reporter beim REWE Final Four 2018

Pixum Kunde Niklas durfte das Rewe Final Four im Mai 2018 in der Barclaycard-Arena in Hamburg erleben. Als Fan-Reporter wurde Niklas von uns neben einem Pixum Gutschein mit einem Original-Trikot des All Star-Teams der DKB Handball-Bundesliga ausgestattet, bekam VIP-Zugang in der Halle und eine Übernachtung im Hotel obendrauf!

1. Tag: Beste Fan-Plätze

Am Samstag, den 5.5., ging es für uns, Niklas und Anike, in Hildesheim früh los. Wir tuckerten bei schönstem Wetter mit dem Metronom nach Hamburg und unser erster Stopp hieß: Hotel Schmidt in Othmarschen! Ein süßes Hotel in einem wunderschönem Viertel Hamburgs, in dem wir (wie fast alle anderen Gäste auch) schnell unsere Koffer abstellen und von dort aus weiter Richtung Barclaycard-Arena fahren mussten.

Bei der Barclaycard-Arena angekommen, machten wir uns auf die Suche nach unseren Plätzen: Wow, direkt in der zweiten Reihe direkt hinter den Mannschaften! Wir waren begeistert :) Nachdem wir uns kurz umgeschaut hatten, gingen wir in den VIP-Bereich, um etwas zu essen und zu trinken, bis das erste Spiel begann. Dort entdeckte Anike gleich Pommes aka Pascal Hens! Da konnte man sich natürlich ein Foto nicht entgehen lassen. Definitiv eines unserer Highlights.

Gestärkt ging es für uns nun auf unsere Plätze, um das Halbfinale zwischen dem SC Magdeburg und den Rhein-Neckar Löwen zu schauen. Die Fankurven machten ordentlich Stimmung, doch die Löwen setzten sich klar ab und gewannen letztendlich mit 31:24. Wir werden also unseren Lieblingsspieler Harald Reinkind morgen noch einmal sehen, juhuuu!

Bis zum nächsten Halbfinale war noch etwas Zeit, sodass wir uns etwas zu Trinken holten und anschließend die Atmosphäre in der Arena genossen. Dort wurden wir gleich "Opfer" der Kiss Cam und wurden somit zum Kameraliebling, wie sich später noch herausstellte :D Es folgte das Halbfinale zwischen der TSV Hannover-Burgdorf und der HSG Wetzlar. Wir freuten uns riesig, dass Hannover das Spiel so deutlich für sich entschied (24:19) und fuhren voller Glücksgefühle zurück in das Hotel. Dort fielen wir dankbar und k.o. ins Bett. Wir waren gespannt auf den Finaltag!

2. Tag: Finale als Kameraliebling

Im Hotel Schmidt in Othmarschen wurden wir frühmorgens von einem wild klopfenden Gast geweckt, da sie sich in der Tür geirrt hatte was aber nicht weiter schlimm war, denn wir schliefen sofort wieder ein. Als unser Wecker klingelte, blickten wir in den strahlend blauen Himmel Hamburgs und freuten uns riesig auf den heutigen Tag: Finale! Nach einem ausgiebigen und sehr leckeren Frühstück machten wir uns erneut mit dem Bus auf den Weg zur Arena.

Als erstes erwartete uns ein Amateurspiel zwischen Spenge und Dresden. Da wir mitten im Fanblock von Spenge saßen, freuten wir uns, dass sie letztendlich gewannen. Bis zum Final Four-Finale war noch ein wenig Zeit, weshalb wir es uns im VIP-Bereich gutgehen ließen und erneut sehr lecker zu Mittag gegessen haben. Kurz vor Beginn des Finales zwischen den Löwen und Recken gingen wir in die Arena, um beim Aufwärmen zuzuschauen. Der Kiss Cam-Kameramann hatte uns sofort entdeckt, freute sich und gab dem Moderatoren ein Zeichen. Wenig später sprach uns der Moderator der Arena an und fragte, ob wir schüchtern seien. Niklas bejahte spaßeshalber die Frage, doch das störte ihn nicht. Er setzte sich zwischen uns, um gleich ein Interview mit uns zu führen! Vor 13.200 Zuschauern und den ganzen Spielern (okay, vielleicht zu dem Zeitpunkt noch nicht ganz, aber es war schon seeehr voll)!

Wir wurden nach unserem Lieblingslied gefragt, welches im Anschluss gespielt werden sollte. Nachdem der DJ ein passendes Lied gefunden hatte, ging es mit dem Interview und der Übertragung los. Wir sahen uns auf dem riesigen Cube in der Mitte der Arena, wovon netterweise eine Bekannte, die wir oft in der Arena getroffen haben und im selben Verein spielte wie Niklas, ein Foto machte. Erst wurde Anike nach ihrem Wohnort befragt, woraus der Moderator schlussfolgerte, dass wir wohl den Recken im Finale die Daumen drückten. Auch Niklas bestätigte, dass wir unsere "Fast"-Heimat unterstützten, woraufhin die Recken-Fankurve ausflippte und jubelte. Nach der Beantwortung von ein paar weiteren Fragen, wurde unser Lied gespielt. Anschließend durfte natürlich zum krönenden Abschluss die KissCam nicht fehlen. Wir durften mal wieder den Start machen.

Das Finale begann und der Anfang verlief aus der Sicht der Recken gut. Die Löwen spielten allerdings mit der Zeit echt stark, sodass sie letztendlich mit 30:26 den Pokal gewannen. Es war ihnen nach so vielen Versuchen gegönnt :)! Es war ein tolles Spiel!

Als es für uns vom Hauptbahnhof Hamburg zurück Richtung Hildesheim gehen sollte, wurden wir plötzlich angesprochen: "Ach die Fernsehstars!" Andere Zuschauer hatten uns durch unser Interview erkannt, was ziemlich witzig war.

Das Wochenende war der Wahnsinn! Vielen lieben Dank für die Möglichkeit an das Pixum-Team!