Kontakt
Haben Sie eine Frage?

Unser freundlicher und kompetenter Kundenservice steht Ihnen gerne zur Seite.

Mo - So 08:00 - 22:00 Uhr

Wir sind auch per  WhatsApp gerne für Sie da.

 0177 681 28 85

Mo - Fr 08:00 - 17:00 Uhr

Gestaltungstipp: Mit Farbfiltern mehr aus Ihren Wandbildern herausholen

Die Pixum Fotowelt bietet Ihnen die Möglichkeit, Profi-Farbfilter anzuwenden und so noch mehr aus Ihren Fotografien herauszuholen. Dafür brauchen Sie aber nicht etwa professionelle Kenntnisse, sondern können auch als Foto-Einsteiger direkt loslegen.

Ihr eigenes Pixum Wandbild Beispiel

Fotografieren Sie Ihr schönstes Pixum Wandbild in Ihrem heimischen Ambiente und teilen Sie es mit anderen Pixum Kunden.

So gelangen Sie zu den Farbfilter

Um Farbfilter auswählen zu können, müssen Sie zunächst in den Bearbeitungsmodus für Fotos wechseln. Starten Sie dazu die Pixum Fotowelt Software und öffnen Sie Ihr Projekt. Fügen Sie das zu bearbeitende Bild in Ihr Projekt ein. Öffnen Sie den Bearbeitungsmodus nun per Doppelklick auf das Foto oder über die entsprechende Schaltfläche in der Symbolleiste "Foto" oben rechts. Die Farbfilter sind in der Kategorie "Farbeffekte" zu finden.

Falls Sie den Pixum Online-Editor nutzen, funktioniert das Ganze ähnlich. Starten Sie Ihr Projekt und fügen Sie das Foto hinzu. Wenn Sie es anklicken, erscheint oberhalb des Fotos eine kleine Symbolleiste. Wählen Sie hier das dritte Symbol von rechts mit mehreren Schiebereglern, um die Bildbearbeitungsoptionen zu starten. Hier bietet sich allerdings nur eine kleinere Auswahl an Bearbeitungsoptionen.

Welche Farbfilter zur Verfügung stehen

Mithilfe von Farbfiltern können Sie die Darstellung Ihrer bereits fertigen Fotografien nachträglich verändern. Dies bietet sich besonders dann an, wenn Sie gerne mit Farben spielen oder eine bestimmte Wirkung erzielen wollen. Ihnen stehen diese Optionen zur Verfügung:

  • Sepia: Als Sepia bezeichnet man Fotografien, die in der gelblich-bräunlichen Farbe Sepia eingefärbt werden. Dies soll dem Bild einen eher alten Charme verleihen. Mithilfe des Reglers stellen Sie die Sepia-Sättigung, also die Helligkeit der Farbe, ein.
  • Graustufen: Mit dieser Funktion verwandeln Sie Ihr Bild in ein Schwarz-Weiß-Bild, was gerade Portraits, aber auch Skylines und Landschaftsaufnahmen noch mehr Aussagekraft verleiht.
  • Umfärben: Hier entscheiden Sie sich zunächst für eine Farbe (unterer Regler) und stellen dann mithilfe des oberen Reglers ein, wie stark diese Farbe hervorgehoben werden soll. Entscheiden Sie sich beispielsweise für Rot und erhöhen schließlich die Farbstärke, erhöhen sich nach und nach die Rotanteile, während die Grün- und Blauanteile immer mehr aus dem Foto verdrängt werden.
  • Tontrennung: Durch die Tontrennung werden die einzelnen Farbtöne voneinander getrennt. Es ergeben sich größere Farbflächen in derselben Farbe und die Details Ihres Fotos verschwimmen.
  • Gamma-Korrektur: Mithilfe der Gamma-Korrektur können Sie ein unterbelichtetes Foto aufpolieren. Dabei bleiben sehr dunkle und sehr helle Farben unverändert, aber Farben im mittleren Bereich werden aufgehellt. So entsteht ein helleres, realistischeres Bild, als würde nur mit der Option "Helligkeit" gearbeitet werden. Zudem können Sie hier auch die Farbwerte korrigieren.
  • Invertieren: Beim Invertieren werden die Farben umgekehrt. Dabei berechnet die Software automatisch, welche Farbe jeweils am gegenüberliegenden Ende des Farbraums liegt und die Farben somit vertauscht. Sie entscheiden für jeden Farbkanal einzeln, ob er invertiert werden soll oder nicht.
  • Transparenz: Lassen Sie Ihr Foto durchscheinend wirken.

Hinweis: Wenn Sie Ihr Wandbild über den Pixum Online-Editor gestalten, stehen Ihnen nicht alle diese Bildbearbeitungsoptionen zur Verfügung, sondern nur eine kleine Auswahl.

Themenwelt Fotografie

Erfahren Sie in dieser Themenwelt mehr zur Fotografie und lernen Sie mehr über die einzelnen Fachbereiche der Fotografie sowie die Bearbeitung der Pixum Fotoprodukte.

Pixum Wandbilder entdecken

Erstellen Sie jetzt individuelle und kreative Pixum Wandbilder auf diversen Materialien und in unzähligen Formaten!

Mit Farbfiltern arbeiten: Mögliche Ideen für Ihr Wandbild

Mithilfe der Bildbearbeitungsoptionen können Sie viele spannende Wandbild-Ideen realisieren. Hier einige Anregungen für Ihr nächstes Projekt:

  • Portrait von einer Person in Sepia einfärben
  • Architekturfotos in Schwarz-Weiß besonders edel erscheinen lassen
  • dasselbe Foto mehrfach einfügen, jeweils mit unterschiedlich invertierten Farben (z. B. nur Blaukanal, nur Rotkanal, Grün- und Rotkanal zusammen), alternativ "Umfärben"-Funktion nutzen
  • Personen durch Tontrennung nur schemenhaft darstellen
  • Foto transparenter machen und als Hintergrund für eine Collage verwenden
Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie hier.