Perfekte Qualität deiner Bilder für den Fotokalender

Du bist dir unsicher, ob die Bildqualität deiner Fotos für den Fotokalender ausreicht? Pixum zeigt dir Tipps & Tricks zur Auflösung und Bildbearbeitung - damit deine Motive zum Strahlen kommen.

Fotokalender Gestalten

Erstelle deinen individuellen Fotokalender, der dich farbenfroh durch das Jahr begleitet!

Kalenderformate & Kalender-Größen

Fotokalender Motive & Bildqualität

Manchmal ist es gar nicht so einfach, sich für das richtige Motiv zu entscheiden, wenn es darum geht, einen tollen Fotokalender oder Foto Adventskalender zu verschenken. Doch eigentlich ist die Auswahl gar nicht so schwer - es kommt nur auf das richtige Auge und ein Gespür für Formen, Geometrie und Komposition an.

Hier haben wir dir wertvolle Tipps und Ideen zusammengestellt, die dir bei der Auswahl deines Motivs für den Pixum Fotokalender garantiert helfen werden!

Darauf kommt es bei deinen Fotos für den Pixum Fotokalender an

Bildbearbeitung am Laptop.

Grundlegend musst du bei der Auswahl deiner Motive für deinen persönlichen Kalender zunächst einige technische Details beachten, die die Qualität der Bilder beeinflussen.

Bildgröße und Auflösung

  • Beschreibt die Anzahl der Pixel, die das jeweilige Bild hat
  • Je näher der Betrachter dem Bild am Ende kommt (abhängig vom Aufhängungsort), desto höher sollte auch die Auflösung sein
  • Bei der Gestaltung erscheint ein Warnhinweis,, falls die Auflösung deines gewählten Fotos für die gewählte Bildgröße zu gering sein sollte

Schärfe

Unschärfen lassen sich nur manuell erkennen. Zoome dazu ins Bild hinein oder schaue dir das Foto auf einem großen Monitor an. Ist eine gewisse Unschärfe im Fotokalender gewollt? Dann nutze die Funktion "Weichzeichnen"

Farbintensität

Wird auch Sättigung genannt. Wirken die Fotos flau und einheitlich, kannst du die Sättigung erhöhen und die Farben erstrahlen intensiver.

Helligkeit

  • Fotos wirken häufig zu hell oder zu dunkel, da die Lichtverhältnisse beim Fotografieren nicht immer optimal sind
  • Mit dem Schieberegler "Helligkeit" kannst du die Helligkeit deiner Bilder für den Pixum Fotokalender noch im Nachhinein justieren

Kontrast

  • Bezeichnet den Helligkeitsverlauf im Bild, also den Unterschied zwischen hellen und dunklen Stellen
  • Wird umgangssprachlich auch Farbtiefe genannt
  • Ein geringer Kontrast im Fotokalender kann gewollt harmonisch und ausgeglichen wirken, ein hoher Kontrast unruhig und detailarm - je nach Einsatz auch umgekehrt!

Hast du all diese Punkte gecheckt und festgestellt, dass das ein oder andere Bild immer noch ein wenig individueller Bearbeitung bedarf? Dann nutze die Bildbearbeitungsfunktionen von Pixum, die dir in der Software und online zur Verfügung stehen. Ist dein Lieblingsfoto beispielsweise etwas zu dunkel geraten oder seine Farben nicht kräftig genug, dann kannst du deine Fotos für deinen Fotokalender nachträglich bearbeiten und gestalten.

Pixum bietet dir außerdem die Möglichkeit, die automatische Bildoptimierung bei deinem Fotokalender zu verwenden. Das bedeutet, dass deine Bilder im Fotolabor noch einmal überarbeitet werden, um das bestmögliche Ergebnis zu erzielen.

Unsere beliebtesten Fotokalender

*inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Motivauswahl beim Fotokalender - praktische Tipps für die Gestaltung

Zwei verschiedene Wandkalender.
  1. Die goldene (Dritt-)Regel

Fokussiere dich in deinem Bild nicht auf eine große, einheitliche Landschaft, sondern eher auf ein Detail, beispielsweise einen Leuchtturm an der Küste. Richte dein Foto so aus, dass dieses Detail nicht direkt in der Mitte platziert ist.

Die sogenannte "Drittelregel" (auch als Goldener Schnitt bekannt) sorgt in vielen Fällen für eine interessantere und dynamischere Bildkomposition. Was natürlich nicht heißt, dass du nicht auch andere Zuschnitte ausprobieren kannst - deiner Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

  1. Mit Schärfe arbeiten

Bei kleineren Kalenderformaten eignen sich reduzierte Detailaufnahmen mit klarem Fokus am besten für deine Kalenderseite und die Monate. Achte dabei besonders darauf, dass das Bild nicht allzu sehr von Motiven und Details überfrachtet wird.

Das zentrale Detail sollte nach dem Gestalten klar erkennbar sein - das erreichst du zum Beispiel, indem du mithilfe einer großen Tiefenunschärfe eine klare Trennung zwischen Vorder- und Hintergrund schaffst.

  1. Auf Lichtverhältnisse achten

Entscheidend für ein gutes Foto im Fotokalender ist auch die Beleuchtung des Kalendermotivs:

  • Wie fällt das Licht auf dein Motiv?
  • Erzeugt vielleicht das Licht bei Sonnenaufgang eine andere Stimmung als das harte Sonnenlicht tagsüber?

Besonders beliebte Zeiten zum Fotografieren beispielsweise architektonischer Motive oder schöner Landschaften sind die Blaue Stunde (kurz vor Sonnenauf- bzw. nach Sonnenuntergang) und die Goldene Stunde (Zeitraum kurz nach Sonnenauf- oder vor Sonnenuntergang).

Achte bei der Motivauswahl auf das Kalenderformat

Abhängig von der Größe und des Formats deines persönlichen Kalenders eignen sich unterschiedliche Motive für die Gestaltung.

Kleine Kalender mit großer Strahlkraft

Beim Gestalten von Kalendern im kleinen Format solltest du nach Möglichkeit nur ein Foto pro Kalenderseite hinzufügen, damit kein Detail vom Kalendermotiv untergeht.

Besonders geeignet für die Darstellung in kleinen Fotokalendern sind beispielsweise auch Aufnahmen, in denen durch eine hohe Tiefenunschärfe eine klare Trennung zwischen Vorder-, Mittel- und Hintergrund geschaffen wird. Gut geeignet sind zum Beispiel auch Fotos, die du mit Instagram erstellt hast: Diese Bilder schießt man schließlich ohnehin für die Darstellung auf einer kleinen Oberfläche - dem Smartphone-Bildschirm - und das meist quadratische Format macht die Einbindung in einen Pixum Fotokalender besonders einfach.

Tipp: Wenn du ein großes Panoramabild drucken lassen möchtest, kannst du zum Beispiel den Tischkalender ohne Rand erstellen. Somit nimmt das Foto die gesamte Kalenderseite eines Monats inklusive Lochung und Kalendarium ein.

Gestalte aufregende Collagen

Fällt die Wahl auf einen großen Fotokalender, kannst du dir überlegen, auf einigen Kalenderseiten eine Collage zu gestalten. Wähle dabei die Motive so aus, dass sie thematisch oder farblich miteinander harmonieren. Egal ob die Jahreszeit auf allen Fotos dieselbe ist oder du eine Collage von Familienportraits gestaltest - verwirkliche deine eigenen kreativen Ideen.

Pixum Tipp

Sollte die Fotoqualität für ein großes Kalenderformat wie z.B. DIN-A2 nicht ausreichen, versuche es doch einmal mit dem nächstkleineren Format. So kannst du auch mit geringer aufgelösten oder kleineren Fotos hübsche Fotokalender oder auch Wandbilder gestalten.

Pixum Bestellwege

  • Das von Ihnen gewählten Fotobuch ist derzeit nur in der Pixum Fotowelt Software verfügbar. Gestalten Sie dieses Fotobuch auf Ihrem PC/Mac oder wählen Sie alternativ eines unserer anderen Formate.

    Online-Designer

    • einfache Funktionen
    • direkt online gestalten
    • keine Installation nötig
  • Das von Ihnen gewählten Fotobuch ist derzeit nur in der Pixum Fotowelt Software verfügbar. Gestalten Sie dieses Fotobuch auf Ihrem PC/Mac oder wählen Sie alternativ eines unserer anderen Formate.

    Pixum Fotowelt Software

    • vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten
    • offline gestalten
    • hochwertige Veredelungen
  • Das von Ihnen gewählten Fotobuch ist derzeit nur in der Pixum Fotowelt Software verfügbar. Gestalten Sie dieses Fotobuch auf Ihrem PC/Mac oder wählen Sie alternativ eines unserer anderen Formate.

    Pixum Fotowelt App

    • schnelle Kreation
    • unterwegs gestalten
    • vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten

    auch verfügbar für
    Android

Ausgezeichnete Pixum Qualität

Für deine Bilder nur das Beste: So bewerten Kunden die Pixum Fotokalender